Infografiken zur Veranschaulichung

Eine Infografik ist dazu da, einen Text mit Bildern anschaulicher zu machen. Denn über die visuelle Wahrnehmung können wir deutlich mehr wahrnehmen als über den Text. Und das auch wenn der Bericht noch so gut journalistisch aufbereitet ist. Eine Grafik wird oft genutzt um Wahlen zu veranschaulichen, Statistiken darzustellen. Dabei geschieht es im Balkendiagramm mit Farben. Andere nutzen Kreise oder Kegel, wieder andere benutzen Kurven. Der Größe und Form sind keine Grenzen gesetzt. Jedoch fallen bei den Farben zu den verschiedenen Grafiken oft auf, das Blau und rot sowie gelb genutzt werden.

Grafiken und ihre Wirkung
Zugegeben, zunächst liest der Leser den Bericht und dann schaut er sich die Grafik an. Aber genau so soll es auch sein, denn die Grafik soll letztlich den Text und das Gelesene nur noch viel anschaulicher machen und festigen, was der Leser gerade in sein Wissen aufgenommen hat. Gerade bei Zeitungsmeldungen ist das alles schnelllebig und jeder deutsche Durchschnittsbürger liest 30 Minuten am Tag die Zeitung. Dazu muss er nicht viel denken, will es auch nicht, sondern schnell lesen. Und am Ende sieht er sich die Grafik an, um das Wissen nochmal zu veranschaulichen und so bleibt es auch besser im Gehirn hängen. Das ist wissenschaftlich erwiesen.