Was ist eine Druckerei?

Unter dem Begriff Druckerei wird ein Unternehmen, welches sich mit der Anfertigung von Druckerzeugnissen aller Art (Zeitungen und Zeitschriften, Bücher oder auch Werbematerialien) beschäftigt, verstanden.

Geschichte
Bereits 3000 vor Christus existierten in Mesopotamien runde Druckzylinder, mit welchen Einprägungen auf Tontafeln vorgenommen wurden. In China und Ägypten verwendete man zu diesem Zweck kleine Stempel, welche dann von größeren Druckplatten abgelöst wurden. In Europa ging der Druck auf Stoffe probeweise dem auf Papier (17. Jahrhundert) voraus.

Europa
Im christlichen Europa war die gängigste Methode des Drucks der sogenannte Blockdruck. Religiöse Bilder wurden auf Stoff, später auch auf Papier gedruckt.

China
Aus China kennt man die ältesten Seidendrucke, welche mit Holzblöcken in verschiedenen Farben hergestellt wurden. Zurückdatiert werden diese auf etwa 220 vor Christus.
Das erste System aus Porzellan mit beweglichen Lettern wurde um 1040 von Bi Sheng in China erfunden. Dieses erwies sich im Vergleich zum System mit dem  Holzblock-Druck als langlebiger und auch schneller.

Johannes Gutenberg
In Europa gilt Gutenberg nicht nur als Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern, sondern ihm wird auch die Erfindung einer auf Öl basierenden Tinte zugeschrieben, welche sich als haltbarer als auf Wasser basierende Tinten erwies. Aufgrund der Tatsache, dass Gutenberg gelernter Goldschmied war und somit ein Wissen um die verschiedenen Metalle besaß, konnte er mit Erfolg seine eigenen Druck-Typen herstellen und verwenden.